Die neue Schadsoftware “PureLocker“ attackiert alle Betriebssysteme – von Microsoft Windows, diverse Linux-Varianten und OS X.

Das besondere an ”PureLocker” ist, dass Code-Teile von anderer (bereits bekannter) Schadsoftware benutzt wird. Dies ist für Sicherheitsforscher nichts ungewöhnliches, da sich somit manche Entwickler von Schadsoftware eine bessere Tarnung/Verbreitung erhoffen bzw. ein reger Handel von Code und Services in Untergrundmärkten besteht.